Mit allen Sinnen genießen

Tee

Mit allen Sinnen genießen

Was Kräutertee zum Genuss macht

Ein Kräutertee ist nicht nur einfach ein heißes Getränk – allein die Zubereitung macht daraus schon eine kleine Zeremonie. Öffnen Sie die Packung und lassen sich durch Blüten, Blätter, Samen, Wurzeln und Schalen auf eine Blumenwiese versetzen. Tief durchatmen, kochendes Wasser darüber, Hände an der Tasse wärmen, ziehen lassen. Die frischen oder getrockneten Pflanzen riechen und schmecken einfach nach Natur.

Streng genommen ist ein Kräutertee gar kein Tee – weil eben keine Teeblätter darin enthalten sind. Die frischen oder getrockneten Kräuter werden in Kombination mit kochendem Wasser zum „Aufgussgetränk“.

Echten Genießern ist die Bezeichnung natürlich egal, sie goutieren Aussehen, Geruch und Geschmack ihres Kräutertees. Und darüber, dass kein Koffein darin enthalten ist. Ein Kräutertee ist demnach für die ganze Familie geeignet - und tut auch gut! Immerhin sollten Erwachsene täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit trinken – ein Kräutertee ist dabei eine kalorienarme und doch geschmackvolle Alternative zu Wasser.

Billig, billig kommt gar nicht in die Tüte

Kräutertees werden aus mehr als 300 verschiedenen Teilen gemischt, die Bandbreite reicht von traditionellen Kräutern wie Pfefferminze und Kamille bis hin zu Zutaten wie Ingwer, Gingko, Lavendel, Bambus und Zitronengras.

Entscheidend für eine hohe Qualität der Kräutertees sind oft der ätherische Ölgehalt der Pflanzen und die natürlichen aromatischen Komponenten. Mit einem Kräutertee von Goldmännchen-TEE holen Sie sich echte Natur in die Tasse. Sie können sicher sein, dass höchste Qualitätsstandards bei Anbau, Weiterverarbeitung und Lagerung der Kräuter eingehalten werden.

Übrigens: Kräutertee in Teebeuteln ist nicht minderwertiger als loser Tee. Entscheidend ist auch hier, was in den Teebeutel reinkommt.

Holen Sie sich Abwechslung in die Tasse

Wie so vieles im Leben kann sogar der Lieblings-Kräutertee langweilig werden, wenn er täglich getrunken wird. Immer derselbe Geschmack lässt Genuss schnell zur Routine werden. Bringen Sie doch einfach Vielfalt in die Teetasse, lassen Sie sich auch mal auf einen unerwarteten Geschmack ein. Goldmännchen-TEE bietet Ihnen eine große Vielfalt an Teesorten und -mischungen. Genießen Sie die Vielfalt - zum Beispiel mit der ausgewogenen und würzigen Mischung im „Original Thüringer 9-Kräutertee“. Setzen Sie auch Kamillentee, Fencheltee und Pfefferminztee auf den Getränke-Genießerplan.

Kräutertee hilft beim Entschleunigen

Schön langsam, nichts überstürzen - nach diesem Motto sollte auch ein Kräutertee zubereitet werden, ganz gleich ob es dabei um lose Tees oder um Teebeutel geht. Damit der Kräutertee nicht nur wohlschmeckend, sondern auch wohltuend wird, übergießen Sie Ihre Teemischung mit sprudelnd kochendem Wasser und lassen Sie diesen Aufguss mindestens fünf bis acht Minuten ziehen. So kann sich der Geschmack richtig entfalten – und Sie können währenddessen die Vorfreude auf Ihren Kräutertee richtig genießen.

Unser Tipp: Verwenden Sie für Ihre Kräutertees immer nur ganz frisches Wasser. Über abgestandenes Wasser aus dem Wasserkocher oder der Leitung freuen sich Ihre Pflanzen, nicht Ihr Geschmackssinn. Bei sehr kalkhaltigem Wasser hilft ein Wasserfilter. Ihren Kräutertee füllen Sie am besten in ein spezielles Teesieb oder einen Teefilter. Wichtig ist, dass die Kräuter genug Platz haben und richtig aufquellen können.

Dagegen ist ein Kraut gewachsen

Kräutertees sind nicht nur beliebt, man sagt ihnen auch heilsame Wirkung nach. Manche „Klassikertees“ zählen schon zu den Hausmitteln Kamillentee soll bei Bauchweh helfen, Pfefferminztee bei Schnupfen oder Salbeitee und Lindenblütentee bei Husten und Halsschmerzen. In Internetforen werden Brennesseltee und Hagebuttentee empfohlen, wenn es ums Abnehmen geht, Melisse soll entspannen, Fencheltee helfe bei Magenschmerzen und soll beruhigend wirken.

Auftraggeber
Goldmännchen-Tee
Kampagne
Website-Texte
Text