PM Markthalle

Pm markthalle

Eröffnung: Die STAUFERS MARKTHALLE bringt echte Lebensqualität für die Region

Am 26. März ist es so weit: Die Konsumgenossenschaft Staufers öffnet an der Stuttgarter Straße die Türen zur STAUFERS MARKTHALLE. Gefeiert wird das neue Einkaufserlebnis in Göppingen mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 29. März.

Das hat es in Göppingen bislang nicht gegeben: Waren und Lebensmittel aus der Region werden auf 2.000 m² Fläche in einem ganz besonderen Ambiente präsentiert, im ehemaligen Boehringer-“Werk 4“ an der Stuttgarter Straße kommen rauer, rustikaler Industriestil und frische, bunte Produkte zusammen. Die STAUFERS MARKTHALLE kombiniert den Charme einer alten Industrieanlage mit moderner Architektur und moderner Technik. „Einkaufen soll zum Erlebnis werden“, beschreibt Matthias Füchtner, geschäftsführender Vorstand der Konsumgenossenschaft Staufers, die Idee, die dahinter steckt. Die Kunden können ab dem 26. März 2015 probieren und genießen, in Ruhe auswählen, plaudern und sich treffen.

Am verkaufsoffenen Sonntag, 29. März ist die Markthalle von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dabei werden die Besucher von vielen Highlights und Leckereien überrascht.

Kommen und staunen

Zur Stunde wird in der Stuttgarter Straße noch vorbereitet, auf Hochglanz poliert und arrangiert. Zur Eröffnung am 26. März soll schließlich nicht nur eine weitere Filiale eröffnet werden, das „besondere Einkaufserlebnis“ will mit frischen, vielfältigen und qualitativ hochwertigen Produkten und einer einzigartigen Sortimentspräsentation dafür sorgen, dass sich die Kunden wohlfühlen und den Einkauf zu einer Art Kurzurlaub machen.

Alle Beteiligten sind schon jetzt richtig aufgeregt vor dem großen Moment: „Die Besucher der STAUFERS MARKTHALLE werden staunen über das neue und ganz besondere Wohlfühlambiente“, wirbt Matthias Füchtner für die Eröffnung am 26. März und den verkaufsoffenen Sonntag am 29. März.

Hauptsache frisch: Essen und trinken in „Werk 4“

Zu diesem Wohlfühlambiente gehört auch ein Platz zum Entspannen, zum Plaudern, zum Sehen und Gesehen werden – und: zum Essen und Trinken. Mit „Werk 4“ perfektioniert Staufers das Markthallenkonzept. „Werk 4“ - Restaurant und Bar – lässt den Tag ab 8 Uhr morgens mit einem ausgewogenen Frühstück beginnen, bietet ab 11:30 Uhr Tagesessen zum Mitnehmen und serviert schwäbische, deutsche und mediterrane Gerichte à la carte.

Auch für „Werk 4“ gilt das Motto: Hauptsache frisch! Also stehen saisonales Obst und Gemüse, bunte Salatvariationen, kreativ belegte Tramezzinis und vieles mehr ganz oben auf der Speisekarte. In „Werk 4“ kommt jeder auf den Geschmack – auch Vegetarier und Veganer.

Ob direkt nach einem ausführlichen Einkaufsbummel in der STAUFERS MARKTHALLE oder „einfach nur so“ auf einen Cappuccino, einen Smoothie oder ein Bio-Softgetränk: Das besondere Ambiente und die frische Speisekarte von „Werk 4“ sollte sich niemand entgehen lassen.

Ganz nah dran

Die STAUFERS MARKTHALLE in der Stuttgarter Straße 67 ist sehr leicht zu erreichen, egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Bus oder Auto. Durch die direkte Anbindung an die B10 und die B297 ist die Markthalle auch ganz nah dran an den umliegenden Ortschaften und wird so zum optimalen Nahversorger für die ganze Region.

Das Unternehmen Staufers

Die Konsumgenossenschaft Staufers ist tief verwurzelt in der Region: Am 25 Mai 1889 wird der „Konsumverein Göppingen“ gegründet, 1997 kommt es zur Partnerschaft mit Edeka, seit 2008 heißt das Unternehmen „Staufers“ und bekennt sich damit auch als Marke zur Region.

2010 erhält Staufers den „Zukunftspreis Handel Baden-Würtemberg“.

In derzeit 14 Staufers-Märkten beschäftigt das Unternehmen 432 Mitarbeiter, am 26. März 2015 wird als einer der größten Meilensteine des Unternehmens die „Staufers Markthalle“ an der Stuttgarter Straße in Göppingen eröffnet. Dadurch schafft Staufers 60 neue Arbeitsplätze. Auf 2.000 m² Fläche werden

Auftraggeber
Staufer's
Kampagne
PM Eröffnung Markthalle
Text